Seite wird geladen...

Über mich

Persönliches

Kurz und knapp: Geboren in Uelzen, in Emmendorf als jüngstes von fünf Kindern aufgewachsen, Schulbesuch in Bad Bevensen.

Als Kind und als Jugendlicher tobte man durch die Wälder und auf dem Sportplatz, kannte nahezu jeden Stein, jeden Strauch.

Das regionale Sportangebot wurde genutzt: Fußball und Tischtennis wurden beim heimischen SVE ausprobiert.

Später folgte die Mitgliedschaft in der ortsansässigen freiwilligen Feuerwehr.

Aktuell beschränkt sich die Teilnahme am lokalen Vereinsleben zeitbedingt auf den Förderverein der freiwilligen Feuerwehr und die Mitgliedschaft bei den Sportanglern.

Aktiv betreibe ich Radsport ohne Vereinszugehörigkeit.


Bild "zur-person:Nuerburgring.JPG"
Der Nürburgring: Die Grüne Hölle

Berufliches


Nach meinem Schulabschluss und einer erfolgreichen Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker absolvierte ich eine Vielzahl von Lehrgängen und Weiterbildungsmaßnahmen – eine tolle und prägende Zeit!

Ergebnis: Erster Kraftfahrzeug-Servicetechniker im Landkreis Uelzen, Kraftfahrzeug-Technikermeister, Betriebswirt.

Der Wechsel aus der Werkstatt in die Ausbildung ergab sich durch einen glücklichen Zufall:
Nach einer interessanten und spannenden Zeit bei der Handwerkskammer Lüneburg-Stade lockte eine neue Herausforderung mit fünf Semestern im Bereich einer pädagogisch-didaktischen Qualifizierungsmaßnahme.

Seit 2004 bin ich an den Berufsbildenden Schulen I in Uelzen tätig.

Nebenberuflich leite ich verschiedene Seminare für die Kfz-Innung, unter anderem in dem zukunftsorientierten Bereich Hochvolttechnik. Das bedeutet, dass ich mich ständig weiterbilden und mich überregional austauschen muss, um das Wissen über neue Technologien an andere Menschen kompetent weitergeben zu können.

Aus der Werkstatt in die Politik

Zur Kommunalpolitik kam ich durch mein ehrenamtliches Engagement. Zugucken, am Rand stehen und meckern war für mich noch nie der richtige Weg. Ich wollte mitgestalten, mich einbringen und etwas verändern - vor allem für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.  

Seit 2006 bin ich jedes Mal den direkt in den Rat der Gemeinde Emmendorf eingezogen, übernahm Verantwortung und konnte Projekte anstoßen, umsetzen und begleiten.

Im CDU-Kreisvorstand bin ich Kreismitgliederbeauftragter und zuständig für die Begleitung der digitalen Medien und die Wahlkampforganisation. Vor Ort bin ich Vorsitzender des Ortsverbandes Bevensen-Land (ehemals CDU Ortsverbände Altenmedingen und Emmendorf).

Für den heimischen Bundestagsabgeordneten Henning Otte organisiere ich nebenberuflich die Wahlkreisarbeit und begleite Henning Otte bei Terminen im Landkreis Uelzen. Regelmäßige Besuche mit Reisegruppen in Berlin gehören ebenso zum interessanten Aufgabengebiet.
Bild "zur-person:MoldenhauerOtteKuppel.JPG"
Im Gespräch mit Henning Otte, MdB



Demokratie lebt vom Miteinander, vom Aufeinander-Zugehen, von Visionen und Ideen!


Icon arrow-up